Anglerlatein
  • Was ist der Unterschied zwischen Latein und Anglerlatein?
    Latein ist eine tote Sprache, im Anglerlatein aber wachsen die Fische noch:

     
  • Die vernachlässigte Frau des Anglers in der Drogerie:
    “Haben Sie ein Parfüm , das nach Forelle riecht?

     
  • „Seit wann hast Du denn Karpfen in Deinem Gartenteich?“
    Seit voriger Woche. Zuerst wollte ich mir Hühner zulegen. Aber dann habe ich
    gelesen, dass ein Karpfen über 500.000 Eier im Jahr legt.“

     
  • „Wie soll ich denn die Würstchen kochen?“, fragt die junge Ehefrau völlig
    verzweifelt. Ihr Mann darauf ganz lässig: „Einfach so wie damals den Fisch!“
    Als das Essen  fertig ist und sie ihrem Liebsten servieren will, sagt der ganz
    enttäuscht: „Viel ist ja nicht mehr dran, wenn sie erst mal ausgenommen sind…!“

     
  • Auf dem Weg zum Friedhof kommt der Leichenzug an einem See vorbei, an
    dem ein Angler sitzt. Dieser steht auf, nimmt seinen Hut ab und verneigt sich vor dem Leichenzug. Nach der Beerdigung kommt der Pfarrer auf dem
    Rückweg wieder an dem See vorbei und denkt sich: „ Diese Geste von dem
    Angler fand ich toll, ich muss ihn mal darauf ansprechen.“ Er geht also zu dem
    Angler und erzählt ihm, wie beeindruckt er war. Darauf der Angler: „ Ach wissen Sie Herr Pfarrer, wenn man 30 Jahre miteinander verheiratet war…“

     
  • Ein leidenschaftlicher Angler  will Eisfischen. Er hackt gerade ein Loch in die Eisfläche, da ertönt plötzlich eine Stimme; „Hier gibt es keine Fische!“
    Der Angler geht ein Stück weiter, schlägt erneut ein Loch ins  Eis, prompt ist wieder die Stimme zu hören: „Hier gibt es keine Fische!“ Beim dritten Mal hebt der Angler die Arme gen Himmel  und ruft: „Bist Du es , oh Herr?“ -
    “Nein, hier ist der Platzwart vom Eisstadion!“

     
  • Zwei Angler stehen bei Niedrigwasser im Fluss und fischen. Dan kommt der
    Dorpoet vorbei und sagt: „Moin moin! Ihr feissigen Fischersleut, Ihr müsst mir
    mit Eurem Gedankengut zur Hand gehen. Ich brauche noch dringend einen Reim für mein Buch „Hart ist das Leben an der Küste“! Fällt Euch etwas ein?“
    Die Fischer sehen sich kurz an. Dann sagt der eine: „ Wir stehen hier und fischen Barsch, uns steht das Wasser bis zum Knie!“ Der Poet: „ aber das reimt sich doch gar nicht!!!“
    Darauf der andere Fischer: „ Dann warte mal ab bis die Flut kommt!“